Das Landbierparadies in Nürnberg

Mein Arbeitgeber hat seine Zentrale in Nürnberg und ich hatte das eine oder andere Mal die Chance dorthin auf Dienstreise entsandt zu werden. Im Jahr 2000 oder 2001 durfte ich mal wieder nach Nürnberg und ich habe meinen Arbeitskollegen Peter gefragt, ob wir uns auf ein Bier treffen. Er schlug das Lanbierparadies vor und ich habe mich in den Laden direkt verliebt.

Es werden nur Biere von kleinen fränkischen Brauereien ausgeschenkt. Es kann passieren, dass man ein Bier trank, man ein weiteres wollte, aber das Fass leer ist und es von der Brauerei nichts mehr gab. Dazu eine einfache, aber gute Brotzeit. Mehr braucht man nicht.

Wann immer ich in Nürnberg war, habe ich versucht das Landbierparadies aufzusuchen und aktuell spiele ich mit den Gedanken wegen dem Landbierparadies nach Nürnberg zu fahren. Ich bilde mir ein, die aktuelle Hitze kann man in einem fränkischen Biergarten eh besser ertragen. Ich habe ja bald Urlaub 😉

Auf Facebook sah ich ein Posting vom besagten Peter und ich musste an das Landbierparadies denken. Auf deren Homepage entdeckte ich einen Online-Shop und fand eine stattliche Auswahl an alkoholfreien Bieren. Am Montag habe ich eine Bestellung aufgegeben und am Donnerstag stand das Paket vor unserem Haus. Eine Mail über den Warenausgang mit einer Trackingnummer zur Paketverfolgung habe ich leider nicht bekommen. So war das Paket dann doch eine Überraschung für mich. In der Bestellhistorie des Online-Shops wird mir weiterhin angezeigt, dass die Bestellung noch nicht versandt worden ist.

Ich hatte einen bunten Blumenstrauß an unterschiedlichen fränkischen alkoholfreien Bieren von den Brauereien Pfister, Wiethaler, Staffelbergbräu, Schleicher, Felsenbräu, Ritter und Storch im Glück bestellt. Und da ich auch einen Blick auf die anderen alkoholfreien Getränke im Sortiment geworfen habe, waren von Mölle paar Flaschen Biolimö und von den Rhönpiraten eine Flasche Grapefruit-Fassbrause im Karton. Die Fassbrause ist mir Abstand die beste Fassbrause, die ich je getrunken habe.

Mir ist nach der Lieferung aufgefallen, wie viel Bio in den Brauereien und deren Produkten ist. Ganz selbstverständlich. So selbstverständlich, dass nicht damit Werbung gemacht wird.

Eine Bitte an die Menschen vom Landbierparadies: Das Pils von Storch im Glück wird auf eurer alkoholfreien Seite angeboten und das ist falsch, denn alkfrei ist es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s