Space Bit – Ein Bier mit Hefe aus dem Weltall

Seit knapp zwei Jahren habe ich ein Profil bei LinkedIn. Aktiv bin ich da nicht wirklich, aber LinkedIn ist mir zur Informationsgewinnung sehr wichtig geworden. Es ist nicht verwunderlich, dass ich dort einigen Brauereien folge. So entdeckte ich einen Beitrag von Lea, einer Trainee der Bitburger Brauerei. Lea hat von einem Projekt in ihrem ersten Jahr in der Brauerei berichtet.

Dr. Stefan Meyna ist der Braumeister der Bitburger Brauerei und ist befreundet mit Matthias Maurer, der als Astronaut bekannt geworden, der sechs Monate auf der ISS gewesen ist. Vor der Weltraummission trafen sich die beiden, witzelten etwas und es ist die Idee entstanden, dass Matthias Maurer etwas von der Brauhefe in sein Handgepäck packt. Beide sind daran interessiert, ob und wie sich die Hefe im Weltall entwickelt. Immerhin wird die Hefe auch Diva genannt.

Die Hefe hat den Ausflug gut überstanden und es wurde mit dieser Diva diese alkoholfreie Sonderedition gebraut. Es ist ein so wunderbares, sehr herbes Pilsener. Lea hat das Projekt begleitet und ich danke ihr, dass sie mir zwei Flaschen hat zukommen lassen.

Die komplette Geschichte ist im Blog der Bitburger Braugruppe nachzulesen.

Das sind doch diese wunderbaren Geschichten, die das Bier liebenswert machen. Die Geschichte selbst ist schon so krass, aber dass die Bitburger aus der Hefe ein alkoholfreies Bier brauen, finde ich fantastisch. Die Bitburger Brauerei kann mich immer wieder neu überraschen.

Einen Hinweis noch. Dieses Bier ist streng limitiert und man wird es nicht im Handel erhältlich.

Und um noch ein Klischee zu erfüllen. Ich habe jetzt Bock auf Major Tom von Tom Schilling.

Space Bit – Ein Bier mit Hefe aus dem Weltall
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert